1. Jungenmannschaft ist ohne Punktverlust Herbstmeister

Die erste Entscheidung in der Vorrunde der Saison 2011/2012 ist gefallen. Unsere 1. Jungenmannschaft ist ohne Punktverlust Herbstmeiser geworden. In der letzten Jugendsaison von Dominic Schlaffer und Daniel Thanner, die dann zu den Herren wechseln, wollen sie zusammen mit Alexander Kilian und Tobias Maierhofer die Meisterschaft der 1. Kreisliga Passau erringen. Mit dem Vorrundenergebnis von 14:0 Punkten und 56:16 Spielen ist der erste große Schritt getan.

Aufstellung der 1. Jungenmannschaft: 1. Domink Schlaffer, 2. Alexander Kilian, 3. Daniel Thanner, 4. Tobi Meierhofer mit Ersatzspieler Philipp Bauer

1. Jungenmannschaft

Vom ersten Spieltag an kamen unsere Youngsters zu keinem Zeitpunkt in Bedrängnis und konnten von Anfang an die Tabellenführung behaupten. Und trotz der ständigen Erfolge in der 1. Kreisliga Passau dachte keiner, dass die Herbstmeisterschaft zu schaffen wäre (jeder hat es nur gehofft). Und das, obwohl man am ersten Spieltag gegen den TV Freyung mit 8:0 gewann.

Ein weiteres Highlight der Vorrunde war das Spiel gegen den TV Hauzenberg am 22.10.2011. Erst kurz vor dem Spiel erfuhr Mannschaftsführer Dominik Schlaffer, dass Daniel Thanner nicht spielen könne. Um noch einen Ersatzspieler zu finden war die Zeit zu kurz und somit trat man mit nur 3 Jugendlichen an. Durch die sehr konstante Leistung der Jugendlichen und der Einsatzbereitschaft eines jeden schafften es Dominik, Alexander und Tobi den TV Hauzenberg mit 8:3 zu schlagen. Nur die Spiele von Daniel mussten kampflos abgegeben werden.

Die abgelaufene Vorrunde 2011/2012

17.09.11 Heimspiel gegen TV Freyung 8:0
24.09.11 Auswärts gegen TSV Waldkirchen 8:6
01.10.11 Heimspiel gegen Fortuna Passau III 8:1
08.10.11 Auswärts gegen FC Thynau 8:1
22.10.11 Heimspiel gegen TV Hauzenberg 8:3
29.10.11 Auswärts gegen TSV Schönberg 8:0
05.11.11 Heimspiel gegen TSV Heining 8:5

Die beiden ergsten Rivalen um die Meisterschaft, TSV Heining (Drittplatzierter) und TSV Waldkirchen (Zweitplatzierter), haben noch nicht gegeneinander gespielt. Das hilft natürlich der 1. Jungenmannschaft, da sich beide Gegner noch Punkte nehmen können. Im besten Fall für uns geht es unentschieden aus.

Im Rahmen des Spiels der 1. Herrenmannschaft am Abend erwähnte der 1. Vorsitzende des Förderkreises Florian Geier nochmals die aktive Jugendarbeit. Er hob dabei hervor, dass vor allem die Jugend selber sehr kameradschaftlich und als Team auftritt. Ein solches Verhalten muss mit einer Herbstmeisterschaft und am Ende mit der Meisterschaft belohnt werden. Und selbstverständlich werde der Förderkreis auch weiterhin mit allen Mitteln die Jugend unterstützen.

Gute Jugendspieler einer 1. Jungenmannschaft sowie die große Anzahl von Herrenmannschaft spornt Jugendliche an. Vor allem deswegen, weil Sie mit einem Ziel aus der Jugend zu den Herren wechseln können. Um vor allem das Ziel, 1. oder 2. Herrenmannschaft, verwirklichen zu können, bedarf es viel Training und den nötigen Ehrgeiz.

Da unsere 1. Jungenmannschaft genau das befolgte, haben sie es geschafft, Herbstmeister zu werden. Und wenn Sie am “Ball” bleiben, schaffen sie auch die Meisterschaft der Saison 2011/2012. Also nicht nachlassen und weiter Gas geben.

In der Kategorie Spielbetrieb, Top-News.