1. Maier|Korduletsch Energy Cup: Ein voller Erfolg für alle Beteiligten

Der Tischtennisverein Vilshofen e.V. hat erstmals in seiner fast 25jährigen Geschichte ein für alle bayerischen Tischtennisspieler offenes Turnier veranstaltet: An zwei Wettkampftagen kämpften 60 Tischtennisbegeisterte beim 1. Maier|Korduletsch Energy Cup um begehrte Ranglistenpunkte. Die Tischtennisasse lieferten den Zuschauern sehenswerte und spannende Spiele und sorgten so für den ersten Höhepunkt der neuen Saison 2012/13. Am Ende gratulierten die Verantwortlichen Rainer Lendner (DJK-SG Schönbrunn) zum Sieg in der Königsklasse (Herren A).

Die begehrten Pokale, um die sich dieses Wochenende alles drehte.

In der Eliteklasse (Herren A) gingen zahlreiche Akteure an den Start, die den Kennern der niederbayerischen Tischtennisszene sicherlich bekannt sein dürften. In einer Gruppe spielten die acht Tischtenniscracks den Sieger im Modus Jeder-gegen-Jeden aus. Am Ende konnte sich der ehemalige Bayernligaspieler des TV Freyung, Rainer Lendner, der jetzt wieder für seinen Heimatverein DJK-SG Schönbrunn am Lusen im Einsatz ist, souverän durchsetzen. Mit sieben Siegen aus sieben Spielen und einem Satzverhältnis von 21:3 dominierte er diese Leistungsklasse deutlich. Auf Platz 2 landete der für den TV Freyung in der 1. Bezirksliga spielende Peter Oswald vor dem jungen Lucas Stöger, der in derselben Spielklasse für die DJK Haselbach an den Start geht.

Nahm zusammen mit 1. Vorstand Georg Schmöller die Begrüßung der Teilnehmer vor: Sven Felten, Geschäftsführer der Maier|Korduletsch Schmierstoff GmbH

Die B-Klasse der Herren bot nicht minder sehenswerte Spiele. Bestes Beispiel hierfür war das Endspiel zwischen dem talentierten Nachwuchsspieler Adrian Winkler (TTC Fortuna Passau) und Thomas Puchinger (TTC Eggenfelden), das der junge Passauer schließlich mit 3:1 für sich entschied. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Julian Freudenstein (TSV Heining-Neustift) ebenfalls mit 3:1 gegen Jochen Gabler (SV Kelheimwinzer) durch.

Im Einzel der Klasse C gewann Matthias Blöchl (DJK-SG Schönbrunn) durch seinen klaren 3:0-Endspielerfolg gegen Philipp Bauer (TTV Vilshofen) den begehrten Pokal für den Turniersieg. Das Spiel um Platz 3 war ein reines Duell zweier Vertreter des einladenden TTV Vilshofen: Beim 3:1-Sieg von Jonas Vielhuber über Gerhard Praml merkte man deutlich, dass beide durch zahlreiche gemeinsame Trainingseinheiten das Spielsystem des Gegenübers genau kennen und am Ende meist die bessere Tagesform den Ausschlag gibt.

Der Sieger der Herren D Florian Greulich (5.v.l.) und der Herren B Adrian Winkler (4.v.r.) mit den übrigen Siegern sowie mit Turnierleiter Thorsten Schmöller (l.) und den TTV-Vorständen (v.r.) Stephan Katzbichler und Georg Schmöller.

In der Herrenkonkurrenz D war es Florian Greulich (FC Thyrnau), der während des ganzen Turniers von seinen Kontrahenten nicht zu bezwingen war, wenngleich er sich im Finale nur knapp mit 3:2 gegen Christoph Steininger (DJK Sonnen) durchsetzte. Den dritten Platz sicherte sich Karl-Heinz Hindringer (TTV Vilshofen) durch sein 3:1 über Marco Haustein (SV Julbach).

Für den  TTV Vilshofen war diese Veranstaltung bereits im ersten Jahr der Durchführung ein voller Erfolg. Besonders die langen Anfahrtswege einiger Teilnehmer zeigen, dass das Turnier kurz vor Saisonbeginn bei Bayerns Tischtennisspielern auf große Akzeptanz stößt: Einige Sportler nahmen lange Anreisen von weit über 200 km auf sich, um beim 1. Maier|Korduletsch Energy Cup an den Start gehen zu können und die eigene Form für die Mitte September beginnende neue Spielzeit testen zu können. Daher wird es im kommenden Jahr eine Neuauflage des Turniers geben.

Der Sieger der Königsklasse Rainer Lendner (siebter v.r.) und der Herren C Matthias Blöchl (sechste v.r.) umrahmt von den Siegern der Herren A / C und (v.l.n.r.) von 1. TTV-Vorstand Georg Schmöller, TTV-Förderkreis-Vorstand Florian Geier, (v.r.n.l.) 2. TTV-Vorstand Stephan Katzbichler, Oberschiedsrichter Paul Bichlmeier sowie Turnierleiter Thorsten Schmöller.

An dieser Stelle sei nochmal ein herzliches “Vergelt’s Gott” an die Sponsoren und Werbepartner sowie selbstverständlich an die Organisatoren und Helfer gerichtet, ohne die es für den TTV Vilshofen e.V. nicht möglich gewesen wäre, diese Großveranstaltung zu stemmen.

Links:
Ergebnisse
Impressionen

In der Kategorie Top-News, Verein.