31. mini-Meisterschaften: Felix Lugner gewinnt Ortsentscheid beim TTV Vilshofen

Der Sieger des Ortsentscheids der 31. Tischtennis-mini-Meisterschaften heißt Felix Lugner. Der Youngster hat sich damit für den Kreisentscheid qualifiziert und hat bei einem erfolgreichen Abschneiden die Möglichkeit, über den Bezirksentscheid sogar bis zur Endrunde des Landesverbandes vorzustoßen.

Den beiden Siegern Sebastian Brückner (3.v.r.) und Felix Lugner (2.v.r.) mit 1. Vorstand Georg Schmöller, Jugendspieler Patrick Schlaffer, Trainerin Monika Schönhofer, die beiden Sieger Sebastian Brückner und Felix Lugner sowie 2. Vorstand Stephan Katzbichler.

Den beiden Siegern Sebastian Brückner (3.v.r.) und Felix Lugner (2.v.r.) mit 1. Vorstand Georg Schmöller, Jugendspieler Patrick Schlaffer, Trainerin Monika Schönhofer sowie 2. Vorstand Stephan Katzbichler.

Der Ausrichter TTV Vilshofen zog eine positive Bilanz: „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen”, so Jugendtrainerin Monika Schönhofer. Die Ausrichtung der mini-Minimeisterschaft ist für den Vilshofener Tischtennisverein ein Baustein in seinem Konzept der konsequenten Nachwuchsförderung. Durch Veranstaltungen dieser Art will der Verein neue Mitglieder für die Jugendabteilung gewinnen und Talente entdecken. Der Nationalspieler Bastian Steger, der auf einer mini-Meisterschaft erstmals mit dem Sport in Berührung kam, ist der beste Beweis dafür, dass sich die Förderung der Kleinsten in jedem Fall bezahlt macht. Interessierte Kinder und Jugendliche sind beim Jugendtraining freitags ab 17 Uhr in der Turnhalle Schweiklberg jederzeit willkommen.

In der Kategorie Top-News, Verein.