9:2-Heimsieg gegen DJK Bad Höhenstadt: TTV dominiert Landkreis-Derby deutlich

Der TTV Vilshofen hat sich im Derby gegen die DJK Bad Höhenstadt überraschend deutlich mit 9:2 durchgesetzt. Vor rund 50 Zuschauern wusste die Wiener-Truppe zu jeder Zeit der Partie zu überzeugen. Mann des Tages war dabei Dennis Obermüller, der mit seinen beiden Einzelerfolgen gegen Dvoracek und Bernroithner maßgeblich zum Sieg seiner Mannschaft beitragen konnte.

Herren I (2015/16): (h.v.l.) Dennis Obermüller, Jan Valka, Radek Drozda, (v.v.l.) Adrian Winkler, Ibrahim Ertürk, Thomas Wiener

Herren I (2015/16):
(h.v.l.) Dennis Obermüller, Jan Valka, Radek Drozda,
(v.v.l.) Adrian Winkler, Ibrahim Ertürk, Thomas Wiener

Bereits nach den Eingangsdoppeln lagen die Hausherren mit 2:1 in Führung: Den beiden Siegen von Drozda/Valka (3:0 gegen Bernroithner/Zenisek) und Wiener/Ertürk (3:1 gegen Probst/Probst) stand eine Niederlage von Obermüller/Winkler (0:3 gegen Dvoracek/Krawutschke) gegenüber.

Das erste Einzel des Tages zwischen Radek Drozda und Wolfgang Bernroithner entschied Vilshofens Spielertrainer mit 3:0 deutlich für sich. Das sich anschließende Aufeinandertreffen von Dennis Obermüller und Josef Dvoracek wurde von den Zuschauern mit großer Spannung erwartet, konnte Vilshofens Materialspezialist doch den letzten Vergleich der beiden Akteure mit 3:2 für sich entscheiden. Auch dieses Mal musste der fünfte Satz die Entscheidung bringen, nachdem Obermüller den zwischenzeitlichen 1:2 Rückstand wett machen konnte. Im fünften Durchgang gelang Vilshofens Nummer zwei schließlich mit 11:6 die erneute Sensation, wodurch die Gastgeber ihre Führung auf nunmehr 4:1 ausbauen konnten. In der Mitte wusste der bisher ungeschlagene Mannschaftskapitän Thomas Wiener einmal mehr zu überzeugen und gewann gegen den ehemaligen Pfarrkirchener Oberligaspieler Günter Krawutschke glatt in drei Sätzen. Nichts zu holen war dagegen für Jan Valka, der sich gegen den bayernligaerfahrenen Ondrej Zenisek mit 0:3 geschlagen geben musste. Durch diesen Sieg kamen die Gäste zwischenzeitlich zwar auf 2:5 heran, nachdem dann aber sowohl Adrian Winkler (3:1 gegen Oscar Probst) als auch Ibrahim Ertürk (3:1 gegen Rommel Probst) die Zähler sechs und sieben für den TTV holten, war das Landkreis-Derby zwischen den beiden Aufsteigern so gut wie entscheiden.

Mit dem Aufeinandertreffen der beiden an eins gesetzten Spieler stand jedoch nichtsdestotrotz das nächste sehenswerte Einzel für die rund 50 Zuschauer auf dem Programm: Der ehemalige Jugend-Nationalspieler Radek Drozda führte gegen den ehemaligen tschechischen Nationalspieler Josef Dvoracek schnell mit 2:0, musste sich in den beiden darauffolgenden Durchgängen jedoch zweimal knapp geschlagen geben. In einem hochklassiges Tischtennis bietenden Einzel setzte sich der Spielertrainer der Heimmannschaft letztlich jedoch mit 11:9 im fünften und entscheidenden Satz durch. Beim Stand von 8:2 wusste Dennis Obermüller auch in seinem zweiten Einzel des Tages vollends zu überzeugen und avancierte zweifelsfrei zum “Mann des Tages”: Der junge Vilshofener machte bei seinem klaren 3:0-Sieg mit seinem Gegenüber Wolfgang Bernroithner kurzen Prozess und setzte damit den Schlusspunkt unter ein letztendlich einseitiges Derby. Mit 9:2 setzte sich der gastgebende TTV Vilshofen unter dem Strich auch in dieser Höhe verdient mit 9:2 gegen die DJK Bad Höhenstadt durch.

Der TTV Vilshofen spielt mit diesem vierten Sieg im vierten Spiel bisher wahrlich eine perfekte Runde und führt die Tabelle der 1. Bezirksliga als Liganeuling überraschend mit 8:0 Punkten an. Auf den Plätzen dahinter folgen mit dem FC Teisbach sowie dem TV Dingolfing zwei weitere Teams, welche sich bisher schadlos halten konnten (jeweils 6:0 Punkte). Bereits am kommenden Freitag geht es für die Wiener-Truppe weiter, wenn man um 20 Uhr zu Hause mit dem SV Kelheimwinzer den nächsten starken Gegner erwartet.

Spielbericht click-TT

In der Kategorie Spielbetrieb, Top-News.