9:4-Erfolg beim TV Freyung II: Wichtiger Auswärtssieg gegen starke Gastgeber

Zu einem schweren Auswärtsspiel musste die 1.Herrenmannschaft gestern Abend beim TV Freyung II reisen. Nach zwei knappen Siegen zum Rückrundenauftakt musste das Team von Thomas Wiener ihre Leistung nochmals etwas steigern, um gegen die in Besetzbesetzung angetretene Freyunger Mannschaft gewinnen zu können. Mit etwas Glück in den engen Partien des Spiels gelang der Wiener-Truppe aber ein 9:4-Auswärtssieg.

Steuerten zusammen fünf Punkte bei: Jan Valka (l.) und Thomas Wiener (r.) gewannen sowohl ihr Doppel als auch jeweils ihre beiden Einzelpartien.

Steuerten zusammen fünf Punkte bei: Jan Valka (l.) und Thomas Wiener (r.) gewannen sowohl ihr Doppel als auch jeweils ihre beiden Einzelpartien.

Spielbericht

Aufstellung TTV Vilshofen: 1. Dennis Obermüller, 2. Jan Valka, 3. Herbert Probst, 4. Thomas Wiener, 5. Sebastian Schacherl, 6. Stephan Katzbichler
Aufstellung TV Freyung II: 1. Werner Rodler, 2. Oliver Gruber, 3. Thomas Bernauer, 4. Fabian Rodler, 5. Peter Gahbauer, 6. Maximilian Beer

Die Doppelaufstellung bleibt nach wie vor das Sorgenkind der 1. Herrenmannschaft. Auch gestern Abend gelang ihr erneut nur ein Sieg in den Eingangsdoppeln – immerhin einer mehr als vergangenen Spieltag, als man sich in allen drei Doppeln geschlagen geben musste. Obermüller/Schacherl unterlagen gegen Rodler/Gruber mit 0:3 und auch Probst/Katzbichler mussten sich in einem äußerst knappen Spiel mit 2:3 unglücklich Rodler/Beer geschlagen geben. Einzig Valka/Wiener siegten souverän gegen Bernauer/Gahbauer mit 3:0. Zwischenstand: 1:2 aus Sicht des TTV Vilshofen.

In der ersten Einzelrunde konnte der TTV erneut von der Stärke seines vorderen Paarkreuzes profitieren: Mr. Zuverlässig Jan Valka fuhr gegen Werner Rodler einen ungefährdeten 3:0-Sieg ein. Etwas mehr kämpfen musste unsere Nummer 1 Dennis Obermüller gegen einen hervorragend aufspielenden Oliver Gruber. Dennis konnte im entscheidenden fünften Satz zwei Matchballe des Freyungers abwehren und schließlich doch noch mit 12:10 hauchdünn die Oberhand behalten. Im mittleren Paarkreuz trumpfte der TTV an diesem Tag auf: Thomas Wiener machte aus einem 0:2-Rückstand gegen Thomas Bernauer noch einen 3:2-Sieg und auch Herbert Probst entschied seine enge Partie gegen Fabian Rodler im fünften Satz für sich. Beim Zwischenstand von 5:2 war dann das hintere Paarkreuz gefordert: Stephan Katzbichler musste seinem Gegenüber Peter Gahbauer nach engen Satzverläufen zum 3:0-Triumph gratulieren. Sebastian Schacherl hingegen, der nach seinem berufsbedingten Ausfall vergangene Woche wieder mit dabei war, zeigte eine Klasseleistung und lies Maximilian Beer bei seinem 3:0-Erfolg keine Chance. Zwischenstand: 6:3

In der zweiten Runde musste Dennis Obermüller im Duell der beiden “Einser” eine 1:3-Niederlage gegen Werner Rodler hinnehmen. Jan Valka war in einem sehenswerten Match gegen Oliver Gruber aber erneut zur Stelle (3:0) und sicherte so seiner Mannschaft den Drei-Punkte-Vorsprung. Das starke mittlere Paarkreuz machte dann schließlich die Sache klar: Herbert Probst musste gegen Thomas Bernauer wie bereits in seinem ersten Einzel an diesem Abend über die volle Distanz gehen, konnte diesen aber dank seiner derzeit gänzenden Verfassung 11:8 gewinnen. Ein wahrer Krimi spielte sich gleichzeitig im Duell zwischen Thomas Wiener und Fabian Rodler ab: Erst die Verlängerung des fünften Satzes brachte zu Gunsten des Vilshofener Kapitäns (13:11) die Entscheidung. Damit war die Partie beendet. Endstand: 9:4 für den TTV Vilshofen

Die 1. Herrenmannschaft konnte sich dank einer guten Vorstellung letztendlich doch gegen eine sehr starke Freyunger Mannschaft durchsetzen. Das Endergebnis 9:4 täuscht jedoch etwas über den Spielverlauf hinweg: Von fünf Partien im fünften Satz konnte der TTV vier (zwei davon erst in der Verlängerung) für sich entscheiden. Der Spielverlauf, der teilweise sehr ansehnliches Tischtennis für die Zuschauer bot, hätte sich also auch bedeutend spannender und knapper gestalten können. Nichtsdestotrotz freut sich der TTV über den dritten Sieg im dritten Rückrundenspiel und konzentriert sich nun voll auf kommenden Samstag, wenn mit dem TTC Fortuna Passau III der ärgste Verfolger unserer Mannschaft in der Schweiklberger Turnhalle aufschlagen wird. 

Spielbericht click-TT

In der Kategorie Spielbetrieb, Top-News.