DKMS-Typisierungsaktion am kommenden Samstag: Werden Sie zum Lebensretter!

Alle 16 Minuten erhält in Deutschland ein Mensch die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Obwohl bereits über 3,8 Millionen Menschen als Stammzellenspender registriert sind und damit als potentielle Lebensretter in Frage kommen, kann noch längst nicht allen Blutkrebs-Patienten geholfen werden. Der TTV Vilshofen veranstaltet daher am kommenden Samstag, den 7. Dezember 2013 eine DKMS-Typisierungsaktion.

DKMS

Alle 16 Minuten erhält in Deutschland ein Mensch die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Obwohl bereits über 3,8 Millionen Menschen als Stammzellenspender registriert sind und damit als potentielle Lebensretter in Frage kommen, kann noch längst nicht allen Blutkrebs-Patienten geholfen werden.Je mehr Spender registriert sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, Leukämiekranken die Chance auf ein neues Leben schenken zu können. Diese Tatsache hat der Tischtennisverein Vilshofen gleichsam als Aufforderung verstanden, sich für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zu engagieren: In Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank Vilshofener Land, die bereits vor drei Jahren eine Typisierungsaktion durchgeführt hat, veranstaltet der Sportverein am kommenden Samstag von 11 bis 15 Uhr eine Typisierungsaktion in seinem Vereinsheim in Schweiklberg.

„Jeder fünfte, der eine Kochenmarktransplantation benötigen würde, bekommt keine, weil sich immer noch nicht genug Menschen haben registrieren lassen“, erklärt 2. Bürgermeister Christian Gödel, der gleichzeitig Schirmherr der Aktion ist. Allein durch die Typisierungsaktion der Raiffeisenbank vor drei Jahren konnten zwei Menschenleben gerettet werden – eine überwältigende Bilanz, die den 232 Menschen, die sich damals haben registrieren lassen, zu verdanken ist. Für den Tischtennisverein ist diese Bilanz gleichzeitig Ansporn genug, über die Typisierungsaktion hinaus für den Kampf gegen Blutkrebs aktiv zu sein: Auf den neuen Trikots der Vereinsmannschaften macht ein DKMS-Logo auf die Stammzellenspende aufmerksam.

DKMS

Die neuerliche Typisierungsaktion findet am kommenden Samstag von 11 bis 15 Uhr im Vereinsheim des Tischtennisvereins im Kloster Schweiklberg (ehem. Hühnerhof) statt. „Die Teilnahme – Blutentnahme und Aufnahme in die Stammzellsenderdatei – ist natürlich kostenlos“ wie die Verantwortlichen des Tischtennisvereins betonen, „aber selbstverständlich werden wir zusammen mit der Raiffeisenbank versuchen, einen Teil der, der DKMS durch die Typisierung entstehenden Kosten zu kompensieren.“ Mitmachen kann jeder zwischen 18 und 55 Jahren, wobei „durch jeden Teilnehmer die Chance, für einen anderen Menschen zum Lebensretter zu werden, erhöht wird. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele teilnehmen würden“, wie Florian Geier, Vorstand des Förderkreises des Tischtennisvereins, betont.

Einer, der einem anderen Menschen bereits das Leben retten konnte, ist Philipp Bauer aus Vilshofen. Der 22-jährige, selbst aktiver Tischtennisspieler beim TTV, hat sich vor einigen Jahren typisieren lassen, bevor er im Frühjahr letzten Jahres um seine Stammzellspende gebeten wurde. Nach einigen Tests, ob er tatsächlich als passender Spender in Frage kommt, wurde der Student schließlich zum Lebensretter. „Das ist eine wunderbare Sache, wenn man einem anderen Menschen helfen kann. Ich kann das jedem nur empfehlen“, sagt Bauer und beruhigt: „Angst haben muss man auch nicht.“ 

Unterstützt wird die Aktion von verschiedenen Ärzten und Sprechstundenhilfen, die abwechselnd vor Ort sind. Außerdem wird ein Miterbeiter der DKMS anwesend sein und für Fragen und Auskünfte zur Verfügung stehen.

Wer die Typisierung finanziell unterstützen möchte, kann zur Typisierung Geld mitbringen oder einen Betrag auf das Konto 100900893 bei der Raiffeisenbank Vilshofener Land eG, BLZ 740 624 90, überweisen. 

Weitere Informationen

In der Kategorie Top-News, Verein.