Eckardt-Pokal: “Zweite” wird überraschend Kreispokalsieger

Als krasser Außenseiter, und sich dessen bewusst, reiste unsere junge 2. Herrenmannschaft, vertreten durch Mannschaftsführer Philipp Bauer, Dominic Schlaffer und Jonas Vielhuber, nach Haus im Wald zur Kreispokal-Endrunde. Der erste Gegner im Halbfinale war der TSV Kreuzberg, der die 1. Kreisliga (eine Liga höher, als die der “Zweiten”) souverän anführt. Somit erwischte man das wohl mit Abstand schwerste Los.

Halbfinale: TTV Vilshofen II – TSV Kreuzberg 5:2

Mannschaftsaufstellungen:
TTV Vilshofen II: 1. Dominic Schlaffer, 2. Philipp Bauer, 3. Jonas Vielhuber
TSV Kreuzberg: 1. Martin Wilhelm, 2. Josef Gibis, 3. Joachim Hackl

Im ersten Spiel trat der an diesem Tag trotz Fieber überragend spielende Dominic Schlaffer gegen Martin Wilhelm an, der in der 1. Kreisliga im vorderen Paarkreuz aufschlägt. Der Sieg unseres Youngsters war zu keiner Zeit gefährdet und man ging mit 1:0 in Führung.
Leider konnte es der Captain Philipp Bauer seinem Vorgänger nicht nachmachen und musste sich auch in der Höhe verdient seinem Kontrahenten, Josef Gibis, mit 0:3 geschlagen geben.
Das nächste Spiel sollte der Wegweiser in die richtige Richtung sein. Jonas Vielhuber musste gegen Joachim Hackl ran, der in der höchsten Liga auf Kreisebene die siebtbeste Bilanz im vorderen Paarkreuz vorzuweisen hat. Dank einer Wahnsinnsleistung und hartem Kampf konnte sich Jonas mit 3:1 durchsetzen.
Nun hatte Bauer die Chance den Vorsprung auf 3:1 auszubauen, um der Sensation näher zu rücken. Ohne Probleme konnte er sich gegen Wilhelm mit 3:1 durchsetzen.
Das wohl spannendste Match in diesem Halbfinale lieferten sich Dominic Schlaffer und Topspieler Joachim Hackl. Die ersten zwei Sätze konnte Schlaffer noch für sich entscheiden, doch sein Gegner fand immer mehr ins Spiel, was den 2:2 Ausgleich bedeutete. In einem spannenden fünften Satz hatte dann unser Youngster das glücklichere Ende und konnte diesen nach 9:10 Rückstand noch 12:10 für sich entscheiden.
Jonas hatte jetzt die Chance den Sack zu zumachen. Aber leider fand auch er gegen Gibis nicht richtig ins Spiel und musste seinem Gegenüber zum 3:1-Sieg gratulieren.
Das letzte Spiel hatte dann Philipp Bauer, der dank seines Service keine Probleme gegen Joachim Hackl hatte und konnte sich damit mit 3:0 durchsetzen.
Die Sensation war geglückt: Man schlägt den Tabellenführer der 1. Kreisliga und zieht ins Finale ein.

Spielbericht clickTT

Zur gleichen Zeit fand das zweite Halbfinale zwischen dem TSV Ringelai und dem DJK SV Kirchberg v. Wald statt, welches die Kirchberger mit 5:3 für sich entscheiden konnten. Damit trafen die Herren II erneut auf eine Mannschaft der 1. Kreisliga.

Finale: DJK Kirchberg v. Wald – TTV Vilshofen II 4:5

Mannschaftsaufstellungen:
DJK SV Kirchberg v. Wald: 1. Gerald Blumenstingl, 2. Fabian Semsch, 3. Peter Sterr
TTV Vilshofen: 1. Jonas Vielhuber, 2. Philipp Bauer, 3. Dominic Schlaffer

Der TTV Vilshofen II hatte jetzt schon mehr erreicht, als man je erwartet hätte, doch jetzt wollte man auch den Titel holen, was man auch an den folgenden Leistungen sehen konnte. Beide Mannschaften lieferten sich Tischtennissport auf hohem Niveau und an Spannung kaum zu überbietende Spiele.

Im ersten Match standen sich Jonas Vielhuber und Gerald Blumenstingl, gegenüber. Jonas konnte sich souverän mit 3:0 durchsetzen.
Das nächste Spiel war wohl das spannendste an diesem Vormittag. Philipp Bauer stand Fabian Semsch gegenüber, der in der 1. Kreisliga im vorderen Paarkreuz auch eine Top Bilanz vorweisen kann. Trotz des extrem sicheren Noppenspiels von Semsch konnte sich Philipp in einem eng umkämpften 1. Satz mit 11:8 durchsetzen. Doch nun kam Fabian ins Spiel und stellte sein Noppenspiel um, was Bauer starke Probleme bereitete (5:11). Doch dadurch ließ sich unser Captain nicht beirren und nun war es ein Match auf Augenhöhe. Die nächsten drei Sätze waren alle sehr hart umkämpft – teilweise durch Netzroller oder Kantenbälle mit Glück auf beiden Seiten. Am Schluss konnte sich Philipp Bauer hauchdünn mit 11:8 im fünften Satz durchsetzen und erhöhte den Vorsprung auf 2:0.
Nun standen sich Peter Sterr und Dominic Schlaffer gegenüber. Anfangs hatte Dominic noch starke Probleme und fand überhaupt nicht ins Spiel. Er musste sich klar mit 2:11 geschlagen geben. Doch nun drehte unser Jüngster im Bunde auf. Trefferquote von fast 100% verhalfen ihm letztendlich zu einem doch noch ungefährdeten 3:1 Erfolg. Nun stand es 3:0. Dieses Spiel durfte man einfach nicht mehr hergeben, doch es wurde noch einmal spannend.
Vielhuber, der an diesem Tag ebenfalls großen Tischtennissport bot, musste sich gegen Semsch leider mit 1:3 geschlagen geben. Kirchberg verkürzte auf 3:1.
Dominic Schlaffer konnte sich im nächsten Spiel knapp mit 3:2 gegen Blumenstingl durchsetzen. Man merkte ihm schon an, dass ihm einfach durch das Fieber die Kräfte schwanden. Neuer Zwischenstand 4:1.
Der schon erschöpfte Dominic Schlaffer musste nun gleich nochmal spielen. Die Kräfte reichten einfach nicht mehr aus, um gegen den Topspieler Fabian Semsch mithalten zu können. Er musste sich 1:3 geschlagen geben. Zwischenstand 4:2.
Vielhuber, der wie Bauer einfach nicht gegen Sterr ins Spiel fand, musste seinem Kontrahenten ebenfalls zu seinem Sieg gratulieren. Stand: 4:3
Nun kam es zum alles entscheidenden Spiel. Die beiden Mannschaftsführer standen sich gegenüber. Bauer Philipp konnte sich aber ohne Probleme mit 3:0 durchsetzen.

Es war geschafft. Die Sensation war perfekt!

Der TTV Vilshofen II holt den Eckardt-Pokal 2012! Damit ist der TTV Vilshofen zum vierten Mal in seiner Vereinsgeschichte Pokalsieger auf Kreisebene.

Dieses Trio der Herren II holte den Eckhardt-Pokal 2012 für den TTV: (v.l.) Jonas Vielhuber, Philipp Bauer und Dominic Schlaffer mit dem Pokal

Dieses Trio der Herren II holte den Eckhardt-Pokal 2012 für den TTV: (v.l.) Jonas Vielhuber, Philipp Bauer und Dominic Schlaffer mit dem Pokal

In der Kategorie Spielbetrieb, Top-News.