Heimspiel am Samstag als Tabellenführer: TTV ist vor Kolbermoor gewarnt

In der Tischtennis-Verbandsoberliga steht für den TTV Vilshofen das erste Heimspiel des Jahres auf dem Programm. Nachdem die Vilsstädter vor zwei Wochen mit einem Remis gegen Landshut in die Rückrunde starteten, trifft der Tabellenführer nun vor heimischem Publikum am Samstag um 17:30 Uhr auf den SV DJK Kolbermoor. Der Tabellenfünfte aus Oberbayern unterlag dem TTV in der Vorrunde noch knapp mit 7:9, konnte sich in der Winterpause aber mit dem koreanischen Top-Mann Kyuhyun Lim prominent verstärken.

Wollen die nächsten Punkte einfahren: Raffael Zisler und sein Team

Die Gäste aus dem Landkreis Rosenheim belegen als Aufsteiger aktuell einen sehr respektablen fünften Tabellenrang. Anders als die Vilshofener absolvierten die Alpenvorländer bereits zwei Heimspiele in diesem Jahr – und gestalteten beide siegreich. Gegen die DJK Altdorf – immerhin ebenfalls im Tabellenmittelfeld angesiedelt – kam der SV bei der Premiere ihrer neuen koreanischen Nummer eins zu einem beeindruckenden 9:3-Sieg. Eine ähnlich starke Vorstellung zeigte der Tabellenfünfte auch am vergangenen Wochenende: Gegen die DJK Bad Höhenstadt erkämpfte man sich einen knappen 9:6-Erfolg und leistete damit Schützenhilfe für die Vilshofener – denn diese blieben dank der Niederlage des ärgsten Verfolgers an der Tabellenspitze.

Ein Blick auf das den Oberbayern zur Verfügung stehende Aufgebot offenbart, dass die Mannschaft in regelmäßiger Bestbesetzung wohl ein heißer Anwärter auf den Oberligaaufstieg wäre. Im vorderen Paarkreuz stehen mit Neuzugang Kyuhyun Lim und Youngster Luis Kraus zwei starke Akteure zur Verfügung. Gerade der in der Winterpause verpflichtete Koreaner Lim überzeugte mit vier Einzelerfolgen bei seinen ersten beiden Auftritten im Kolbermoor-Dress auf ganzer Linie. Hier darf man gespannt sein, wie sich der junge Spitzenspieler gegen Vilshofens zweitligaerfahrenen Routinier Martin Pytlik schlagen wird. Im Mittelpaarkreuz bietet der SV neben Florian Fuchs mit Boris Pranjkovic einen ehemaligen kroatischen Nationalspieler und WM-Teilnehmer von 1993 auf. Komplettiert wird die Gästemannschaft voraussichtlich von dem Kroaten Antonio Golemovic sowie Manuel Buchner.

Im Lager des TTV Vilshofen blickt man dem ersten Heimauftritt der Rückserie mit Spannung entgegen. Dank der Schützenhilfe des SV DJK Kolbermoor sowie des TuS Bad Aibling – beide besiegten die DJK Bad Höhenstadt am vergangenen Wochenende – führt die Mannschaft um Spielertrainer Damir Atikovic die Tabelle der Verbandsoberliga weiterhin an. Mit 15:5 Punkten haben die Schweiklberger derzeit einen Zähler Vorsprung vor der DJK Bad Höhenstadt (14:8 Punkte) sowie zwei vor dem TV 1862 Dillingen (13:5 Punkte). Die Gastgeber, die wie schon bei der Auswärtspartie in Landshut erneut in Bestbesetzung antreten werden, wollen den Platz an der Tabellenspitze natürlich verteidigen, um am übernächsten Wochenende als Tabellenführer zum schweren Auswärtsspiel nach Bad Höhenstadt reisen zu können. Zuvor haben die Vilsstädter allerdings mit dem SV DJK Kolbermoor eine sehr schwere Aufgabe vor der Brust, die den Gastgebern alles abverlangen wird.

In der Kategorie Spielbetrieb, Top-News.