Jahresrückblick: Das war das Jahr 2011 aus Sicht des TTV Vilshofen

Langsam, aber sicher neigt sich das Kalenderjahr 2011 dem Ende entgegen und damit ist es Zeit genug, das Jahr aus Sicht des TTV Vilshofen Revue passieren zu lassen. Sicherlich wird dieses Jahr beim TTV so schnell keiner vergessen, denn nach neun Jahren Abstinenz von der Tischtennis-Bezirksebene sollte der Verein den nominell größten Erfolg im neuen Jahrtausend feiern können und auf eben diese zurückkehren.

Das war 2011:

Beginnen wollen wir unseren kleinen Jahresrückblick jedoch zunächst mit der Winterpause der Saison 2010/11, also zu Beginn des Jahres 2011. Erinnern wir uns zurück: Nach vier Meisterschaften in der vorherigen Saison konnte sich bis Weihnachten 2010 jede Mannschaft in ihrer neuen Spielklasse etablieren, wobei die 2. Herrenmannschaft damals sogar nur knapp die Herbstmeisterschaft der 2. Kreisliga Passau Süd verpasst hatte. Die Saison schien zu jenem Zeitpunkt einen “normalen” Verlauf zu nehmen, konnte doch voraussichtlich jedes TTV-Team das ausgegebene Ziel, “Etablierung in der neuen, höheren Spielklasse”, erreichen. Dass die 1. Herrenmannschaft am Ende der Saison bedeutend besser dastehen würde als zu Beginn der Rückrunde (Platz 5 der 1. Kreisliga, 4 Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsrelegationsplatz), konnte damals noch keiner erwarten.

Mit veränderter Aufstellung auf Grund der neuen TTR-Regelungen startete die 1. Herrenmannschaft in die Rückrunde, die von nun an aus Daniel Havlicek, Herbert Probst, Thomas Wiener, Jonas Vielhuber, Gerhard Praml sowie Stephan Katzbichler (agierte für den verhinderten David Vielhuber praktisch als Stammspieler) bestand und legte eine phänomenale Serie hin. Erinnert sei dabei nur an die 9:0-Revanche für die 3:9-Niederlage aus der Vorrunde gegen die TG Vilshofen II zu Beginn der Rückrunde – sicherlich das Schlüsselspiel für den TTV in der Saison 2010/11. Bis auf den letzten Spieltag konnte das Sextett jedes Spiel für sich entscheiden und so den 2. Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Relegation für die 3. Bezirksliga berechtigte, erreichen. Zu Ende der Saison 2010/11 im März dieses Jahres belegte auch die 2. Herrenmannschaft mit einer tollen Rückrunde den 3. Tabellenplatz und die 3. Herrenmannschaft konnte mit dem erreichten 3. Rang ebenfalls zufrieden sein. 

1. Herrenmannschaft nach dem Erfolg im Relegationsspiel beim TSV Kreuzberg
1. Herrenmannschaft nach dem Erfolg im Relegationsspiel beim TSV Kreuzberg

Die Saison sollte für den TTV jedoch auch im April noch nicht zu Ende sein, standen doch noch die zwei entscheidenden Relegationsspiele um den Aufstieg in die Bezirksliga an. Dem 9:2 gegen den FC Roßbach folgte ein sensationeller 9:1-Erfolg am 15.04. beim TSV Kreuzberg, zu dem der Verein mit 30 Fans in einem großen Reisebus angereist war – für jeden TTVler sicherlich ein unvergesslicher und in der Vereinsgeschichte bisher einmaliger Höhepunkt, der anschließend im Vereinsheim bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde. Gleichzeitig bedeutete dieses Spiel jedoch auch das Letzte für die langjährige Nummer 1 Daniel Havlicek, der im Aufstiegsspiel nach über 12 Jahren Vereinszugehörigkeit auf Grund seines beruflichen Werdegangs sein (vorerst) letztes Einzel für den TTV Vilshofen bestreiten konnte.

Bevor wir den Blick auf die Vorrunde der laufenden Saison und damit auf das Ende des Jahres 2011 richten, sollte neben dem Sportlichen auch das gesellschaftliche Leben des TTV in diesem Jahr Erwähnung finden. Neben Kickerturnier, Rosenmontagsgaudi, 2er-Mannschaftsturnier, Doppelturnier, Weihnachtsfeier, Tischtennis-Lehrgang sowie vielen weiteren Beteiligungen an verschiedensten Veranstaltungen und Turnieren fand – wie es beim TTV Vilshofen gute Tradition ist – auch ein Aufstiegsfest mit Buffet zu Ehren des Erfolgs der 1. Herrenmannschaft statt, zu dem auch der 1. Bürgermeister der Stadt Vilshofen Georg Krenn anwesend war und dem Verein herzlich gratulierte. Die Vereinsmeisterschaft konnten sich in diesem Jahr Jonas Vielhuber bei den Herren und Tobias Maierhofer bei den Jungen sichern.

Die Sieger der Vereinsmeisterschaft 2011
Die Sieger der Vereinsmeisterschaft 2011

Die neue Saison, vor der der Verein mittlerweile schon fast traditionsgemäß einen zweitägigen Tischtennis-Lehrgang (diesmal mit Oberligaspieler Christian Winklmaier) abhielt, brachte eine große Überraschung: Den Vereinsverantwortlichen war es in der Sommerpause kurz vor Transferschluss am 31.05. gelungen, den aus Tschechien stammenden Spitzenspieler Jan Valka als neue Nummer 1 für den TTV Vilshofen gewinnen zu können. Dabei sollte der Verein einen echten Glücksgriff machen – doch dazu später mehr. Die zweite Neuerung sollte die Anzahl der Mannschaften betreffen, die für den TTV in der Punkterunde antreten: Mit der neuen 5. Herrenmannschaft bekam die mit sechs Mannschaften ohnehin bereits große TTV-Familie nochmals Zuwachs.

Betrachten wir die Vorrunde der Saison 2011/12 aus rückwärtiger Sicht, so hielt diese mit drei Herbstmeisterschaften erneut einige positive Überraschungen bereit. So sicherte sich die 1. Jungenmannschaft nach einer überragenden Vorrunde mit 14:0 Punkten die Herbstmeisterschaft der 1. Kreisliga Passau. Dass der TTV-Nachwuchs vorne mitspielen würde, stand außer Zweifel – dass die Youngsters jedoch ohne Punktverlust die Tabellenspitze erstürmen, konnte nicht erwartet werden. Die zweite Herbstmeisterschaft holte die 3. Herrenmannschaft für den Verein in der 4. Kreisliga Passau Süd. Auch hier sollte sich zeigen, dass der Mut der Verantwortlichen, jungen Spielern quer durch alle Mannschaften die Chance zu geben, goldrichtig war. Auch die 4. Herrenmannschaft (Platz 5) sowie die 5. Herrenmannschaft, die immerhin einen Sieg erreichen konnten, spielten eine gute Vorrunde. In Abstiegsnot gerät zu Jahresschluss die stark verjüngte 2. Jungenmannschaft, die jedoch auf Grund des Trainingseifers der jungen Talente nach wie vor noch eine Chance auf den Klassenerhalt hat.

1. Jungenmannschaft
1. Jungenmannschaft: Herbstmeister der 1. Kreisliga Passau

Die dritte Herbstmeisterschaft – und wohl auch die überraschendste – holte die gerade erst aufgestiegene 1. Herrenmannschaft in der 3. Bezirksliga Süd. Mit 15:3 Punkten führt die Wiener-Truppe die Tabelle an. Schlüssel zum Erfolg war neben des Teamspirits sicherlich auch die Stärke der Einzelspieler, denn mit Jan Valka verfügt die Mannschaft über den Spieler mit der besten Bilanz im vorderen Paarkreuz der Liga. Thomas Wiener und Stephan Katzbichler zählen ebenfalls zu den Top3-Spielern ihres Paarkreuzes. 

Eine, wenn nicht die Neuerung des Jahres 2011 war die komplette Neugestaltung der Homepage. Im 10. Jahr des Bestehens der Homepage www.ttv-vilshofen.de präsentiert sich der TTV Vilshofen seit Beginn der Vorrunde im September in völlig neuem Gewand und bietet noch mehr Informationen rund um den Verein online abrufbar an.

Was bringt 2012?

Das neue Jahr wird aus Sicht des TTV Vilshofen sicherlich wieder einige Überraschungen -hoffentlich positive –  bereit halten. Die spannendsten Fragen betreffen sicherlich das sportliche Geschehen und ins Besondere die drei Herbstmeister-Teams: Wird es der 1. Herrenmannschaft, der 3. Herrenmannschaft und der 1. Jungenmannschaft gelingen, auch nach dem letzten Spieltag der Rückrunde auf Platz 1 der Tabelle zu stehen? In gut drei Monaten werden diese Fragen beantwortet werden können. Dann wird auch geklärt sein, ob der Verein nach zwei Aufstiegen der 1. Mannschaft in Folge den Durchmarsch in die 2. Bezirksliga Süd perfekt machen kann und sich damit in Niederbayerns Tischtennis wieder etablieren kann.

Unabhängig vom Jahr 2012 befindet sich der TTV Vilshofen, auch oder Dank seines Jugendkonzeptes, das der Verein nicht zuletzt mit der neuen Jugendfördertafel weiter ausbauen wird, auf dem richtigen Weg und wird auch in den kommenden Jahren sicherlich weitere sportliche Erfolge erringen können, wobei auch das gesellschaftliche Leben neben dem Tischtennissport weiterhin Bestand haben wird.

In der Kategorie Top-News, Verein.