Mathias Ullrich (SB Versbach) triumphiert beim 2. EIGLMAIER-Trockenbau Cup 2015

Tischtennisspieler aus dem gesamten Freistaat waren am vergangenen Wochenende beim Tischtennisverein Vilshofen e.V. zu Gast. Zum 2. EIGLMAIER-Trockenbau Cup reisten rund 50 Teilnehmer an, um sich an zwei Turniertagen in vier Wertungsklassen zu messen. Bereits zum vierten Mal in Folge richtete der Sportverein ein bayernweit ausgeschriebenes Turnier auf dem Schweiklberg aus und hat sich dabei mittlerweile einen Namen als guter Gastgeber gemacht, wie die zum Teil sehr weiten Anreisestrecken der Teilnehmer zeigen.

Die begehrten Trophäen des 2. EIGLMAIER-Trockenbau Cups 2015

Die begehrten Trophäen des 2. EIGLMAIER-Trockenbau Cups 2015

In der untersten Leistungsklasse der Herren D mussten sich die über zwei Duzend Teilnehmer zunächst über die Gruppenphase für die KO-Runde qualifizieren. Für das Halbfinale qualifizierten sich schließlich Stefan Wenderoth (TSV Deggendorf), Tin Min Vo (TSV HEining-Neustift), Mario Ganserer (TSV Preying) sowie Robert Foerster (TSV Milbertshofen). Im Spiel um Platz 3 konnte sich Ganserer gegen Wenderoth mit 3:0 deutlich durchsetzen. Der Sieger des Wettbewerbs konnte erst im Entscheidungssatz ermittelt werden. In diesem setzte sich Vo hauchdünn mit 11:5 gegen seinen Gegenüber aus Milbertshofen durch.

Im Wettbewerb der Herren C machten Daniel Yeung (TTV Vilshofen), Thomas Weber (TSV Kreuzberg), Patrick Pletz (DJK Bad Höhenstadt) sowie Bruno Vegh (DJK Bad Höhenstadt) den Sieger unter sich aus. Nach harten Matches konnten Pletz und Weber letztlich ins Finale einziehen, welches erstgenannter mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Im „kleinen Finale“ setzte sich Vegh gegen Yeung durch.

Die Sieger der Herren D und B mit Turnierleiter Thorsten Schmöller (r.)

Die Sieger der Herren D und B mit Turnierleiter Thorsten Schmöller (r.)

Die Teilnehmer der zweithöchsten Herrenklasse B mussten sich ebenfalls erst für die Playoff-Spiele qualifizieren. Das erste Semifinale zwischen den beiden Vereinskameraden Florian Göttl (TTV Vilshofen) und Manuel Althammer (TTV Vilshofen) konnte letzterer mit 3:0 klar für sich entscheiden. In der zweiten Paarung um den Einzug ins Spiel um den Turniersieg siegte Julian Freudenstein (TSV Heining-Neustift) mit 3:1 gegen Peter Sterr (TTV Vilshofen). Das „kleine“ Finale hielt folglich erneut ein Match zwischen zwei Vilshofener Vereinskollegen bereit, das Göttl mit 3:1 gegen Sterr gewann. Im Finale behielt der Passauer Vorstädter Freudenstein gegen den Vilshofener Althammer letztlich deutlich mit 3:0 die Oberhand und sicherte sich damit wie im Vorjahr den Turniersieg bei den Herren B.

In der „Königsklasse“ Herren A waren in diesem Jahr erneut Tischtenniscracks aus ganz Bayern vertreten. Um allen Teilnehmern möglichst viele Spiele zur Saisonvorbereitung garantieren zu können, wurde der Beste im Modus „Jeder-gegen-jeden“ ermittelt. Nachdem bereits vor Turnierbeginn feststand, dass Lokalmatador Thomas Wiener aufgrund beruflicher Verpflichtungen seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen können wird, startete der Spieler mit der längsten Anreise, Mathias Ullrich vom unterfränkischen Regionalligisten SB Versbach, als einer der Top-Favoriten in das Turnier. Ebenso wurden Michael Schiffler vom TSV Heining-Neustift sowie seinem Vereinskollegen Andreas Reichhart Chancen auf den Gesamtsieg eingeräumt. In Insgesamt 36 Partien stand nach knapp sechs Stunden mit fünf Siegen aus sechs Spielen schließlich tatsächlich Ullrich ganz oben auf dem Siegerpodest, gefolgt von Reichhart, welcher dem Sieger als einziger eine Niederlage beibringen konnte. Auf Platz drei folgte nach starken Vorstellungen Nachwuchsspieler Dominic Schlaffer (TTV Vilshofen), der Schiffler schließlich aufgrund des besseren Satzverhältnisses auf Rang vier verwies.

Die Sieger des zweiten Turniertages eingerahmt von (v.r.) Schirmherr Alexander Eiglmaier, dem 1. Vorstand Georg Schmöller sowie (v.l.) dem 2. Vorstand Stephan Katzbichler, dem Förderkreisvorsitzenden Florian Geier und Turnierleiter Thorsten Schmöller

Die Sieger des zweiten Turniertages eingerahmt von (v.r.) Schirmherr Alexander Eiglmaier, dem 1. Vorstand Georg Schmöller sowie (v.l.) dem 2. Vorstand Stephan Katzbichler, dem Förderkreisvorsitzenden Florian Geier und Turnierleiter Thorsten Schmöller

Die Sieger im Überblick:

  • Herren D: 1. Vo (TSV Heining-Neustift), 2. Foerster (TSV Milbertshofen), 3. Ganserer (TSV Preying)
  • Herren C: 1. Pletz (DJK Bad Höhenstadt), 2. Weber (TSV Kreuzberg), 3. Vegh (DJK Bad Höhenstadt)
  • Herren B: 1. Freudenstein (TSV Heining-Neustift), 2. Althammer (TTV Vilshofen), 3. Göttl (TTV Vilshofen)
  • Herren A: 1. Ullrich (SB Versbach), 2. Reichhart (TSV Heining-Neustift), 3. Schlaffer (TTV Vilshofen)

Impressionen vom Cup

In der Kategorie Verein.