Nach 9:1-Sieg in Siegenburg: TTV Vilshofen führt Tabelle der 1. Bezirksliga an

Der TTV Vilshofen hat auch die dritte Partie in der 1. Bezirksliga Niederbayern für sich entschieden: Der Aufsteiger kam beim ersatzgeschwächten TSV Siegenburg in fremder Halle zu einem jederzeit ungefährdeten 9:1-Erfolg. Damit führen die Vilsstädter die niederbayerische Spitzenliga weiterhin mit reiner Weste vor dem FC Teisbach an.

Herren I (2015/16): (h.v.l.) Dennis Obermüller, Jan Valka, Radek Drozda, (v.v.l.) Adrian Winkler, Ibrahim Ertürk, Thomas Wiener

Herren I (2015/16):
(h.v.l.) Dennis Obermüller, Jan Valka, Radek Drozda,
(v.v.l.) Adrian Winkler, Ibrahim Ertürk, Thomas Wiener

In dein Eingangsdoppeln zeigte sich erneut die Doppelstärke der Vilshofener: Nach dem 3:1-Sieg des Spitzendoppels Drozda/Valka gegen Wagner/Göttl waren auch Obermüller/Winkler gegen die Siegenburger Top-Formation Ebbecke/Wittl mit 3:1 siegreich. Den dritten Punkt für die Gäste holten schließlich Wiener/Ertürk, die sich gegen Wölfl/Summerer in vier Sätzen durchsetzen konnten.

Überzeugend präsentierte sich der Aufsteiger auch in der ersten Einzelrunde: Vilshofens an zwei gesetzter Akteur Dennis Obmüller gewann nach anfänglichem Rückstand gegen Siegenburgs Spitzenmann Jens Ebbecke mit 3:1. Auf 5:0 erhöhte anschließend TTV-Spielertrainer Radek Drozda durch seinen klaren 3:0-Sieg gegen Wolfgang Wagner. Auch in den Partien des mittleren Paarkreuzes gestatteten die Vilshofener den Gastgebern keinen Punktgewinn: Nach dem klaren Dreisatzsieg von Jan Valka gegen Wolfgang Wittl setzte sich auch Thomas Wiener knapp mit 3:2 gegen Quirin Göttl durch. Beim Stand von 7:0 aus Sicht der Gäste hätten die Partien des hinteren Paarkreuzes bereits die Entscheidung bringen können. Dem 3:0-Erfolg von Ibrahim Ertürk gegen Stefan Wölfl folgte allerdings eine Niederlage von Adrian Winkler. Vilshofens Neuzugang musste sich gegen Siegenburgs Nummer 6 Hans-Georg Summerer denkbar knapp im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben. So lag es also an Vilshofens Radek Drozda, mit seinem Viersatzerfolg gegen Jens Ebbecke einen Schlussstrich unter diese einseitige Partie zu setzen. Der Spitzenmann des TTV bleibt damit in dieser noch jungen Saison ebenso wie seine Mannschaft ungeschlagen.

Mit diesem klaren Auswärtssieg gegen ersatzgeschwächte Gastgeber kann der TTV Vilshofen auf einen überragenden Start in der 1. Bezirksliga zurückblicken. Mit drei klaren Siegen aus drei Spielen rangiert der Aufsteiger mit 6:0 Punkten weiterhin auf Platz 1 der Tabelle. Auf den weiteren Rängen folgen mit dem FC Teisbach (4:0 Punkte) sowie dem TV Dingolfing (4:0 Punkte) die einzigen beiden Teams der insgesamt elf Mannschaften starken Liga, welche bisher noch ohne Punktverlust geblieben sind. Für den TTV Vilshofen steht am kommenden Samstag ein interessantes Derby ins Haus: In heimischer Halle empfängt die Wiener-Truppe mit der DJK Bad Höhenstadt den größten Konkurrenten der vergangen Jahre. Insbesondere das Duell zwischen Vilshofens bayernligaerfahrenen Radek Drozda und Bad Höhenstadts Ex-Europameister Josef Dvoracek verspricht für die Zuschauer eine hochspannende Partie zu werden. Die beiden Vergleiche dieser beiden Top-Teams des Tischtenniskreises verfolgten in der vergangenen Saison insgesamt knapp 200 Zuschauer.

In der Kategorie Spielbetrieb, Top-News.