Topspiel am Samstag: TTV Vilshofen empfängt FC Teisbach zum Gipfeltreffen

Am kommenden Samstag steigt der mit Spannung erwartete Tischtennis-Gipfel der 1. Bezirksliga Niederbayern: Um 15 Uhr empfängt der gastgebende Tabellenzweite TTV Vilshofen den bis dato ungeschlagenen Ligaprimus aus Teisbach zum Kräftemessen. In diesem absoluten Spitzenspiel zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe fällt wohl bereits eine erste Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga.

Auf ihn und seine Teamkollegen kommt es am Samstag an: Spielertrainer Radek Drozda

Auf ihn und seine Teamkollegen kommt es am Samstag an: Spielertrainer Radek Drozda

Die Gäste vom FC Teisbach (23:1 Punkte, 12 Spiele) werden ihrer bereits vor der Saison zugedachten Favoritenrolle bisher vollumfänglich gerecht. Die Mannen um Ausnahmespieler Joseph Sommer, der mit 21:3 derzeit die beste Einzelbilanz der Liga vorzuweisen hat, gaben lediglich beim 8:8-Unentschieden gegen die DJK Bad Höhenstadt einen Zähler ab. In der Vorrunde konnten sich die Dingolfinger vor rund 80 Zuschauern in einer brisanten Partie auch gegen den TTV Vilshofen durchsetzen. In einem hochklassigen und lange Zeit völlig offenen Match durften am Ende die Hausherren über ihren 9:6-Erfolg jubeln, wobei nicht weniger als neun Duelle über die volle Distanz gingen. Neben Spitzenmann Sommer verfügt der Tabellenführer in jedem Paarkreuz über absolute Topspieler, die in dieser Liga gegen jeden Gegner dazu in der Lage sind, ihrer Mannschaft auf die Siegerstraße zu verhelfen.

Der TTV Vilshofen (20:2 Punkte, 11 Spiele) muss am Vorabend des Topspiels zunächst noch auswärts beim zehntplatzierten TTC Fortuna Passau III an die Tische treten, ehe man sich vollständig auf das Spitzenspiel am Samstagnachmittag konzentrieren kann. Gelingt es den Vilshofenern, die fest eingeplanten beiden Zähler aus der großen mit in die kleine Dreiflüssestadt zu nehmen, rangiert der TTV weiterhin nur einen Punkt hinter den auf dem Schweiklberg gastierenden Teisbachern. Ähnlich wie die Gäste, so verfügt auch die Wiener-Truppe mit Spielertrainer Radek Drozda (18:3 Einzel) über einen echten Ausnahmekönner an Position 1. Insbesondere das erneute Aufeinandertreffen mit seinem Gegenüber Joseph Sommer verspricht eine hochklassigen Tischtennissport bietende Partie zu werden. In der Vorrunde konnte sich Sommer knapp mit 3:2 durchsetzen, wofür sich Vilshofens Spielertrainer nun selbstredend vor heimischem Publikum revanchieren will. Nicht weniger spannend und ansehnlich dürften allerdings die weiteren Partien werden, schickt der TTV mit Dennis Obermüller, Thomas Wiener, Jan Valka, Adrian Winkler und Ibrahim Ertürk ebenso wie die Gäste an diesem Tag seine absolute Topbesetzung ins Rennen.

Musste sich bisher erst einmal geschlagen geben: Adrian Winkler Foto: heimatsport.de/Sigl

Musste sich bisher erst einmal geschlagen geben: Adrian Winkler
Foto: heimatsport.de/Sigl

Bei einem Sieg gegen den FC Teisbach würde der TTV die Tabellenführung der niederbayerischen Spitzenliga übernehmen. Nachdem der TV Dingolfing (17:7 Punkte, 12 Spiele) an dritter Stelle das Top-Duo bereits deutlich davonziehen lassen musste, wird dem Sieger der Partie am kommenden Samstag die Spitzenposition und der damit verbundene Landesligaaufstieg an den verbleibenden sieben Spieltagen nur mehr äußerst schwierig zu nehmen sein. Nicht zuletzt aufgrund der großen Bedeutung dieser Partie hofft der TTV Vilshofen auf zahlreiche Zuschauer, die die Mannschaft bei diesem entscheidenden Spiel lautstark unterstützen. Der Eintritt ist frei.

In der Kategorie Spielbetrieb, Top-News.