Topspiel vs. Höhenstadt: Gelingt entscheidender Schritt Richtung Meisterschaft?

Am kommenden Samstag steht das mit Spannung erwartete Spitzenspiel der 2. Bezirksliga Süd auf dem Spielplan: Der verlustpunktfreie Tabellenführer TTV Vilshofen empfängt um 15 Uhr in der Turnhalle der Realschule Schweiklberg den Tabellenzweiten DJK Bad Höhenstadt. Mit einem Sieg könnte die 1. Herrenmannschaft den wohl entscheidenden Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

TTV Vilshofen e.V. - Herren I (Saison 2014/15): (h.v.l.) Radek Drozda, Jan Valka, Dennis Obermüller, (v.v.l.) Stephan Katzbichler, Thomas Wiener (MF), Sebastian Schacherl

TTV Vilshofen e.V. – Herren I (Saison 2014/15):
(h.v.l.) Radek Drozda, Jan Valka, Dennis Obermüller,
(v.v.l.) Stephan Katzbichler, Thomas Wiener (MF), Sebastian Schacherl

Die Gäste mussten sich im Hinspiel mit 4:9 vor rund 80 Zuschauern gegen die Vilsstädter geschlagen geben und rangieren folgerichtig mit zwei Punkten weniger auf dem Konto in der Tabelle hinter der gastgebenden Mannschaft. Die Partie der beiden absoluten Spitzenmannschaften der 2. Bezirksliga gilt als Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft.

Die 1. Mannschaft des Tischtennisvereins Vilshofen spielt bisher eine perfekte Saison: Verstärkt durch Spielertrainer Radek Drozda, der vor der Saison von der Passauer Fortuna nach Vilshofen wechselte, konnte das Team von Kapitän Thomas Wiener bisher alle zehn Partien für sich entscheiden. Im Hinspiel gegen den Tabellenzweiten konnte die neue Nummer 1, der als alleiniger Spieler der Liga bisher ungeschlagen ist, Bad Höhenstadts Ex-Europameister Josef Dvoracek mit 3:1 die einzige Saisonpleite zufügen. Das mit Spannung erwartete erneute Aufeinandertreffen der beiden Ausnahmespieler verspricht erneut Tischtennis auf höchstem Niveau. Mit dem österreichischen Routinier Wolfgang Bernroithner verfügen die Gäste über einen weiteren Spitzenmann im vorderen Paarkreuz. Demgegenüber steht auf Vilshofener Seite jedoch Dennis Obermüller, der ebenfalls zu den absoluten Topakteuren der Spielklasse zu zählen ist. Im mittleren Paarkreuz können sich die Zuschauer ebenfalls auf interessante Duelle freuen, schließlich stehen sich mit Jan Valka, Thomas Wiener (beide Vilshofen), Ondrej Zenisek und Günter Krawutschke (beide Bad Höhenstadt) die vier besten Spieler des mittleren Paarkreuzes gegenüber. Komplettiert wird das Aufgebot auf Seiten der Gastgeber durch Sebastian Schacherl und Stephan Katzbichler, die voraussichtlich gegen die Gästespieler Rommel Probst und Patrick Pletz an die Platte treten müssen.

Für den Sieger dieses Top-Spiels sind die Meisterschaft und der damit verbundenen Aufstieg in die 1. Bezirksliga, Niederbayerns höchste Tischtennisliga, zum Greifen nah. Für den TTV Vilshofen wäre bereits ein Unentschieden ausreichend, um die Gäste in der Tabelle weiterhin auf Distanz zu halten. Die DJK Bad Höhenstadt ist dagegen auf einen Sieg nahezu angewiesen, um sich gegenüber dem TTV in der Tabelle einen leichten Vorteil zu verschaffen und sich damit im Meisterschaftskampf nochmals zurückzumelden.

In der Kategorie Top-News, Verein.