Zwei Heimspiele: TTV in der Landesliga am Wochenende gleich doppelt gefordert

In der Tischtennis-Landesliga ist der TTV Vilshofen an diesem Wochenende gleich doppelt gefordert: Morgen, Freitag, gibt mit der DJK Altdorf II der Tabellenachte seine Visitenkarte auf dem Schweiklberg ab (Spielbeginn 20 Uhr), ehe morgen Nachmittag um 15 Uhr der um einen Rang besser platzierte TuS Bad Aibling II den Tabellendritten herausfordert. In beide Partien gehen die Gastgeber als klarer Favorit.

TTV-Spielertrainer Radek Drozda

Nach dem 8:8-Unentschieden beim TSV Ottobrunn steht für die Vilsstädter nun der Rückrunden-Heimauftakt also gleich in zweifacher Form auf dem Programm. Gegen die Bayernliga-Reserve der Altdorfer konnte der TTV in der Vorrunde souverän mit 9:3 gewinnen. Auch am Freitagabend visieren die Gastgeber einen klaren Sieg an, um im Fernduell um die Vizemeisterschaft mit dem TSV Deggendorf weiterhin im Rennen zu bleiben. Deutlich schwerer werden dürfte dagegen das Match gegen die Oberliga-Reserve aus Bad Aibling werden. Zwar konnten die Vilshofener gegen einen ersatzgeschwächten Gastgeber in der Hinserie einen 9:1-Kantersieg feiern, allerdings verfügen die Aiblinger, wenn sie denn in Bestbesetzung nach Niederbayern reisen, über eine äußerst starke Mannschaft, welche es nicht zu unterschätzen gilt. In jedem Fall hat sich der TTV fest vorgenommen, sich mit zwei Siegen das nötige Selbstvertrauen für das absolute Spitzenspiel in zwei Wochen zu holen: Dann empfängt der letztjährige Vizemeister zu Hause den bisher makellosen Tabellenführer aus Bad Höhenstadt.

In der Kategorie Spielbetrieb, Top-News.