Zwei Neuzugänge: Adrian Winkler und Ibrahim Ertürk wechseln zum TTV Vilshofen

Der Tischtennisverein Vilshofen kann auf eine sehr erfolgreiche Saison 2014/15 zurückblicken. Nach der Meisterschaft der 1. Mannschaft in der 2. Bezirksliga Süd kehrt der TTV nach 14-jähriger Abstinenz endlich in die 1. Bezirksliga zurück. Um auch in Niederbayerns höchster Tischtennisliga bestehen zu können, stehen dem Verein ab sofort zwei Neuzugänge zur Verfügung: Adrian Winkler und Ibrahim Ertürk werden ab sofort im Trikot des TTV Vilshofen auflaufen.

Die 1. Herrenmannschaft des Vereins lieferte über die komplette Verbandsrunde hinweg eine beeindruckende Leistung ab. Die vor der Saison mit Spielertrainer Radek Drozda verstärkte Mannschaft blieb in allen 18 Partien ungeschlagen und sicherte sich mit 35:1 Punkten deutlich den Titel vor der DJK Bad Höhenstadt (31:5 Punkte), die sich über die Relegation ebenfalls für das niederbayerische Oberhaus qualifizieren konnte. In der kommenden Spielzeit wird die Mannschaft von Kapitän Thomas Wiener in einer erneut sehr starken 1. Bezirksliga aufschlagen. Um auch in dieser Spielklasse konkurrenzfähig zu sein, wurde die Mannschaft personell verstärkt: Die Neuzugänge Adrian Winkler und Ibrahim Ertürk werden zusammen mit ihren Teamkollegen Radek Drozda, Dennis Obermüller, Jan Valka und Thomas Wiener versuchen, das Saisonziel „Klassenerhalt“ möglichst schnell zu realisieren.

Ein Foto mit Symbolcharakter: Die beiden Vorstände Georg Schmöller (r.) und Stephan Katzbichler (l.) sowie der Kapitän der 1. Mannschaft Thomas Wiener (M.) begrüßen Ibrahim Ertürk und Adrian Winkler  (v.l.) beim TTV Vilshofen.

Ein Foto mit Symbolcharakter: Die beiden Vorstände Georg Schmöller (r.) und Stephan Katzbichler (l.) sowie der Kapitän der  1. Mannschaft Thomas Wiener (M.) begrüßen Ibrahim Ertürk und Adrian Winkler (v.l.) beim TTV Vilshofen.

Mit dem 20-jährigen Adrian Winkler wechselt ein junges Talent in die Vilsstadt, welches beim TTC Fortuna Passau bereits einige Male Landes- und Bayernligaluft schnuppern konnte – teilweise sogar im Doppel mit dem heutigen TTV-Spielertrainer und Ex-Fortunen Radek Drozda. Der Linkshänder schlug in den letzten beiden Spielzeiten im mittleren und vorderen Paarkreuz in der 1. Bezirksliga bei der DJK Haselbach auf, welche vor kurzem den Rückzug in die 2. Bezirksliga Süd ankündigte. Der gebürtige Passauer sucht beim TTV Vilshofen vor allem die Herausforderung und verfolgt das Ziel, sich sportlich weiterzuentwickeln. „Neben den familiären Vereinsstrukturen war es vor allem die sportliche Perspektive, die für mich letztlich ausschlaggebend war, in die Vilsstadt zu wechseln“, so der Fachabiturient.

Der zweite Neue im TTV-Dress ist der 27-jährige Ibrahim Ertürk, welcher bisher für den TTC Fortuna Passau in der 1. Bezirksliga antrat. Der ebenfalls im Landkreis Passau wohnhafte Rechtshänder konnte im mittleren und hinteren Paarkreuz den äußerst unglücklichen Abstieg seiner Mannschaft zwar nicht verhindern, war ihr jedoch stets ein starker Rückhalt. In der im September startenden Runde wird der Konstrukteur im hinteren Paarkreuz aufschlagen und versuchen, den TTV Vilshofen von den Abstiegsrängen fernzuhalten.

Hier noch im schwarzen Trikot des TTC Fortuna Passau, bald im blauen Dress des TTV Vilshofen: Ibrahim Ertürk

Hier noch im schwarzen Trikot des TTC Fortuna Passau, bald im blauen Dress des TTV Vilshofen:
Ibrahim Ertürk
(Foto: Lukas Jendrzej)

„Mit diesen beiden Neuzugängen können wir dem „Abenteuer“ 1. Bezirksliga nun etwas gelassener entgegensehen“, so der 2. Vorstand Stephan Katzbichler. „In den vergangen Jahren konnten sich nur die wenigsten Aufsteiger im Bezirksoberhaus etablieren. Ich denke, diese Mannschaft hat das Potential, dies zu schaffen und sich langfristig im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen.“

Neben dem Klassenerhalt der 1. Mannschaft liegt der Fokus der Vereinsverantwortlichen vor allem darauf, dass sich auch die weiteren Teams für die nächsthöhere Spielklasse qualifizieren. „Mit den beiden Neuzugängen wird die Qualität im Training nochmals gesteigert und sichergestellt, dass der Unterbau im Allgemeinen und der Nachwuchs im Besonderen auch weiterhin gefordert und gefördert werden“, so 1. Vorstand Georg Schmöller. Die ambitionierten Vereinsziele für die Saison 2015/16 beinhalten demnach den Aufstieg der 2. Mannschaft in die 3. Bezirksliga sowie der 3. Mannschaft in die 1. Kreisliga. Langfristig gesehen strebt der Verein an, die Leistungsdichte seiner Teams möglichst hoch halten zu können. Zur Realisierung dieses Vorhabens steht dem TTV auch in der kommenden Saison die Nummer 1 Radek Drozda wieder als Spielertrainer zur Verfügung.

In der Kategorie Top-News, Verein.