9:2-Auswärtssieg: Mitaufsteiger LAC Arnstorf 1978 gegen TTV ohne Chance

Einen ungefährdeten Pflichtsieg feierte die 1. Herrenmannschaft gestern Abend beim Mitaufsteiger LAC Arnstorf 1978. Ohne die etatmäßige Nummer 1 der Gastgeber feierte der TTV einen zu jeder Zeit ungefährdeten 9:2-Sieg und rückt durch die Niederlage des TTC Fortuna Passau III auf Tabellenplatz 3 vor. Dadurch ist Rennen um den Aufstiegs-Relegationsplatz wieder völlig offen.

Herren I (Saison 2012/13)

Herren I (Saison 2012/13): (h.v.l.) Dennis Obermüller, Jan Valka, Thomas Wiener (MF), (v.v.l.) Sebastian Schacherl, Herbert Probst und Stephan Katzbichler

Spielbericht

Aufstellung TTV Vilshofen: 1. Dennis Obermüller, 2. Jan Valka, 3. Herbert Probst, 4. Thomas Wiener, 5. Sebastian Schacherl, 6. Stephan Katzbichler
Aufstellung LAC Arnstorf 1978: 1. Michael Mitterbauer, 2. Andreas Schweikl, 3. Siegfried Bloos, 4. Brigitte Märkl, 5. Julian Thase, 6. Eggelsmann Axel

Der TTV ging von Beginn an als klarer Favorit in dieses Match. Gegen den Mitaufsteiger, der krankheitsbedingt auf seine Nummer 1 Andreas Bachmeier verzichten musste, lieferte die 1. Herrenmannschaft eine hervorragende Vorstellung ab. Bereits nach den Doppeln gingen die Gäste mit 3:0 in Führung. Erwähnenswert ist dabei, dass das Vilshofener „Zweier“-Doppel Obermüller/Schacherl gegen die niederbayerischen Meister im Doppel (Herren B) mit 3:2 die Oberhand behalten konnte. Auch Probst/Katzbichler siegte gegen Thase/Märkl mit 3:1 und bleibt damit weiterhin ungeschlagen.

Die 3:0-Führung baute anschließend das vordere Paarkreuz aus: Die beiden Spitzenspieler des TTV, Dennis Obermüller und Jan Valka, siegten deutlich mit jeweils 3:0 gegen Andreas Schweikl bzw. Michael Mitterbauer. Im Anschluss war es dann Siegfried Bloos vorbehalten, den ersten Punkt für die gastgebenden Kollbachtaler einzufahren: Er gewann gegen den TTV-Captain Thomas Wiener mit 3:2, nachdem dieser im vierten Satz vier Matchbälle nicht verwandeln konnte. Im hinteren Paarkreuz setzte sich Sebastian Schacherl souverän mit 3:0 gegen Axel Eggelsmann durch; Stephan Katzbichler hingegen musste seinem Gegenüber Julian Thase zum 3:1-Erfolg gratulieren.

Mit einem beruhigenden 7:2-Vorsprung ging der TTV in die zweite Einzelrunde. Da ließ der TTV dann auch nichts mehr anbrennen: Dennis Obermüller blieb an diesem Tag ohne Satzverlust und siegte auch gegen Michael Mitterbauer mit 3:0. Etwas schwerer tat sich Jan Valka gegen Andreas Schweikl, konnte sich aber letztendlich mit 3:2 durchsetzen und sicherte dem TTV damit den 9:2-Auswärtserfolg. 

Mit diesen weiteren zwei Punkten rückt der TTV nun schon auf Platz 3 der 2. Bezirksliga Süd vor, da der TTC Fortuna Passau III im Parallelspiel bei der DJK Bad Höhenstadt deutlich mit 1:9 das Nachsehen hatte. Der 1. Herrenmannschaft bleibt daher in den verbleibenden zwei Vorrundenspielen die Möglichkeit, sich in den Top-3 der Tabelle festzusetzen. Am kommenden Freitag gegen den TV Freyung II möchte die Mannschaft von Thomas Wiener die Gelegenheit nutzen, das Punktekonto weiter auszubauen, bevor es gegen die DJK Eging am letzten Spieltag der Hinserie zu Hause wohl zum entscheidenden Aufeinandertreffen um Platz 2 kommen wird.

In der Kategorie Spielbetrieb, Top-News.